Verzweiflungstat

Mit Pistole: Seniorin will Katze aus Tierheim holen

+

Köln - Nach 16 Jahren musste Rentnerin Maria W. (78) ihre Katze Minka in ein Heim geben. Bald bereute sie ihren Entschluss und forderte das Tier zurück - vergebens. Es kam zu einer Verzweiflungstat.

Die Leiterin des Heimes hatte es abgelehnt, Minka wieder in die Obhut der Seniorin zu geben. Weil diese mit der Pflege ihres geliebten Stubentigers überfordert gewesen war, hatte sie ihn dem Heim zurückgegeben, aus dem er ursprünglich stammte.

Wie der Kölner "Express" auf seinem Online-Portal berichtet, klingelte die 78-Jährige am Mittwochabend an der Tür des Tierheims, fest entschlossen, Minka wieder zu sich zu holen. Áls die Nachtwache des Tierheims zum Fenster ihres Büros kam, zog Maria W. eine Gaspistole aus der Tasche. "Ich will meine Katze zurück", rief die Seniorin und zielte auf die Angestellte hinter dem Fensterglas. 

Die blieb jedoch ruhig, trat aus dem Schussfeld und rief die Polizei. Die ermittelt jetzt gegen die Rentnerin wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung, Bedrohung, Nötigung und Beleidigung.

hn

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Mann verletzt fünf Menschen - Täter flieht mit VW
Kettensägen-Mann verletzt fünf Menschen - Täter flieht mit VW
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare