Polen fehlen 500 Millionen Euro GEZ-Gebühren

+
Seine Rundfunkgebühren nicht zu zahlen ist in Polen eine Art “Volkssport“.

Warschau - Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Polen will mit einer Kampagne ausstehende Gebühren eintreiben. Die Rückstände der Bürger hätten inzwischen gigantische Ausmaße angenommen.

Das berichtete die Online-Ausgabe der Zeitschrift “Newsweek Polska“ am Mittwoch. Die Rede ist demnach von umgerechnet rund 500 Millionen Euro. In Zusammenarbeit mit der Post will der staatliche Rundfunkrat nun Mahnschreiben an möglicherweise säumige Mediennutzer versenden.

Derzeit belaufen sich die Rundfunkgebühren in Polen auf umgerechnet rund vier Euro im Monat. Trotz der überschaubaren Summe gilt die Gebührenvermeidung in Polen als “Volkssport“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Attacke: Grausiges neues Detail über die Tat bekannt
Kettensägen-Attacke: Grausiges neues Detail über die Tat bekannt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare