Kokain, Heroin und Marihuana

Polizei beschlagnahmt 30 Tonnen Drogen

Den Haag - Bei einer internationalen Polizeiaktion haben Drogenfahnder knapp 30 Tonnen Kokain, Heroin und Marihuana im Wert von rund 631 Millionen Euro beschlagnahmt.

Bei einer internationalen Polizeiaktion haben Fahnder knapp 30 Tonnen Kokain, Heroin und Marihuana im Wert von 631 Millionen Euro beschlagnahmt. 142 Menschen seien festgenommen worden, teilte die europäische Polizei Europol am Dienstag in Den Haag mit. Die Operation unter dem Namen „Lionfish“ richtete sich gegen den Drogen- und Waffenschmuggel krimineller Banden in Zentralamerika und der Karibik.

„Zentralamerika und die Karibik sind ein entscheidender Umschlagplatz für den Drogenhandel nach und von Europa“, sagte der leitende Experte von Europol, Sylvain Boyreau. Besonders der Handel mit Kokain habe zugenommen. Die kriminellen Banden seien nur mit internationaler Zusammenarbeit zu bekämpfen, betonte der Europolexperte.

An der Operation „Lionfish“ hatten sich nach Angaben von Europol 34 Länder in Nord-, Zentral- und Südamerika sowie in der Karibik und Europa beteiligt - darunter auch Deutschland. Sichergestellt wurden auch 17 Schiffe, große Mengen chemischer Substanzen und umgerechnet 130.000 Euro an Bargeld.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Kommentare