Wegen Sprachbarriere

Bauarbeiter reißen aus Versehen dieses Schloss ab

+
Das Chateau de Bellevue in Yvrac existiert nicht mehr

Yvrac - Zu einem folgenschweren Missgeschick ist es im westfranzösischen Örtchen Yvrac gekommen. Dort rissen Bauarbeiter aus Versehen ein ganzes Schloss ab. Grund dafür war eine Sprachbarriere.

Das Chateau de Bellevue war der Stolz des kleinen Örtchens Yvrac nahe der französischen Metropole Bordeaux. War. Denn durch ein folgenschweres Versehen existieren an dem Ort, wo sich vorher das barocke Schloss befand, nur noch Bauzäune und ein Acker.

Der Grund dafür ist eine Sprachbarriere: Polnische Bauarbeiter hatten die Anweisungen des russischen Eigentümers missverstanden und rissen das Schloss ab, anstatt es zu renovieren. Auf dem Schild vor der Baustelle stand das Wort "Renovierung" - jedoch nur auf Französisch, was die Arbeiter offenbar nicht beherrschten.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Besitzer Dimitri Stroskin wollte das Herrenhaus ursprünglich in seinen barocken Glanz zurückversetzen, nun steht er vor Trümmern.

Ob und wie er sich nun entschädigen lassen kann, ist nicht bekannt.

bix

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
In dieser Straße erlebten Anwohner den blanken Horror
In dieser Straße erlebten Anwohner den blanken Horror

Kommentare