Pony verliebt sich in Hund: Ein Fall für die Polizei 

+
Ein Pony hatte sich wohl in einen Jagdhund verguckt und sich an dessen Fersen geheftet. Da musste die Polizei einschreiten.

Nettetal - Ein verliebtes Pony hat in Nettetal in Nordrhein- Westfalen die Polizei auf den Plan gerufen. Dessen Liebe zu einem Hund ging entschieden zu weit.

Das Huftier hatte sich allem Anschein nach in einen Jagdhund verguckt und sich an dessen Fersen geheftet, berichtete die Polizei in Viersen am Dienstag. Der Hundebesitzer hatte gegen die ungewöhnliche Liaison beim Spaziergang zunächst nichts einzuwenden. Als das Pony dann aber Einlass in die gute Stube begehrte und bereits zur Hälfte im Flur stand, wurde es dem Mann zu bunt. Die Polizei nahm sich des wiehernden Schwerenöters an, bis der Besitzer des Kleinpferds ausfindig gemacht war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Missbrauchs-Martyrium in Freiburg: Jetzt spricht die Schwester des Stiefvaters
Missbrauchs-Martyrium in Freiburg: Jetzt spricht die Schwester des Stiefvaters
Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus
Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten
Staatsanwalt: Archiv-Einsturz durch Fehler bei Bauarbeiten

Kommentare