Kennzeichnungspflicht

Postchef fordert Nummernschild und Führerschein für Drohnen

+
Eine Drohne über der Binnenalster in Hamburg. Foto: Bodo Marks

Essen (dpa) - Postchef Frank Appel hat ein Nummernschild für Drohnen gefordert. "Wichtig ist, dass wir zeitnah klare staatliche Regeln für den Einsatz von Drohnen bekommen."

"Dazu gehört ein Nummernschild wie beim Auto, damit die Drohnen jederzeit identifizierbar sind", sagte der Manager der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Für den Betrieb der Flugobjekte sollte zudem eine Lizenz wie ein Führerschein Pflicht sein.

Die Post hatte in den vergangenen Jahren mehrfach den Einsatz einer Drohne im Zustellbetrieb getestet - unter anderem mit Flügen vom Festland auf die Insel Juist und in den Bergen bei Reit im Winkel vom Tal bis auf die Alm. Technisch sei die Zustellung schon jetzt möglich, sagte Appel. "Die Drohne könnte beispielsweise eine Packstation ansteuern, einen Carport oder eine Terrasse". Als potenzielle Einsatzgebiete sieht die Post vor allem dünn besiedelte oder schwer erreichbare Gebiete.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei-Einsatz in Kirchheim: Mutter erstochen - Polizei erschießt Sohn
Polizei-Einsatz in Kirchheim: Mutter erstochen - Polizei erschießt Sohn
„Eine Augenweide“: Beurlaubte Polizistin lässt im Bikini gaaaaanz tief blicken
„Eine Augenweide“: Beurlaubte Polizistin lässt im Bikini gaaaaanz tief blicken
Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
Tragischer Unfall: Student stürzt beim Fensterputzen in den Tod
Tragischer Unfall: Student stürzt beim Fensterputzen in den Tod

Kommentare