Radfahrer bedroht Hund und Frauchen mit Pistole

Grafenegg - Schock beim Gassi gehen: Weil eine Österreicherin ihren Hund nicht angeleint hatte, richtete ein Radfahrer eine Pistole auf sie und ihren Vierbeiner. Nun wird er gesucht.

In den Lauf einer Pistole hat eine 46-jährige Österreicherin beim Sonntagsausflug mit ihren Hund in Grafenegg (Bezirk Kems) geschaut. Wie der orf berichtet, drohte ein Radfahrer der Frau, sie und ihren Hund zu erschießen. Der Grund: Die Frau hatte  ihren zehn Monate alten Vierbeiner nicht angeleint.

Die Besitzerin fuhr mit ihrem Fahrrad, begleitet von dem frei laufenden Hund, im Gemeindegebiet Grafenegg auf einem Güterweg. Plötzlich schrie sie ein Radfahrer, der hinter ihr fuhr, bereits aus größerer Entfernung an.  Sofort nahm die Frau ihren Hund nach orf-Bericht an die Leine.  Als der Unbekannte die Frau eingeholt hatte, brüllte er dann noch "verdammter Hundeköter". 

Kurz darauf zückte er plötzlich einen silbernen Revolver.  Mit den Worten "Ich erschieße sie"  hielt er die Pistole aus zwei Metern Enternung erst auf den Hund, dann auf das Frauchen.  Dann floh der Mann.

Die 46-Jährige alarmierte die Polizei. Der Unbekannte wird nun gesucht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare