Räuber erschießt Mann bei Supermarkt-Überfall in Hannover

+
Die Polizei fahndet nach dem Täter. Foto: FM/dpa

Hannover (dpa) - Bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Hannover ist ein Mann erschossen worden. Ein weiterer sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Der Täter habe das Geschäft betreten und eine Kassiererin bedroht. Er habe Geld gefordert und auch erhalten. Nach ersten Ermittlungen wurde ein Kunde auf den Überfall aufmerksam und ging auf den Räuber zu. Es sei zu einem Handgemenge gekommen, bei dem ein Schuss fiel. Der Kunde erlitt eine Verletzung, an der er starb.

Anschließend sei der unbekannte Mann auf die Straße geflüchtet und habe dort einen Passanten mit einen Schuss verletzt. Lebensgefahr bestehe bei dem zweiten Opfer nicht. Nach dem Täter werde gefahndet, sagte der Sprecher. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare