Rauchalarm: Lufthansa-Flug abgebrochen

Frankfurt/Main - Wegen einer unklaren Rauchmeldung hat ein Pilot seinen Flug nach Dallas abgebrochen und kehrte auf den Rhein-Main-Airport zurück. Die Passagiere wurden umgebucht.

Ein Lufthansa-Flugzeug mit 263 Passagieren an Bord ist am Donnerstag wegen einer Rauchmeldung wieder zu seinem Startflughafen Frankfurt zurückgekehrt. Der Pilot habe sich zu der außerplanmäßigen Landung entschlossen, als 20 Minuten nach dem Abheben in Richtung Dallas in den USA die Warnung einging, teilte die Lufthansa auf Anfrage mit.

Der Maschine wurden für die Landung auf dem größten deutschen Flughafen bevorzugte Rechte eingeräumt, zudem stand die Feuerwehr bereit. Das Flugzeug vom Typ Airbus A340 konnte dann ohne Probleme landen. Der Hintergrund der Rauchwarnung war zunächst unklar, die Maschine wurde untersucht. Die Passagiere wurden auf eine Ersatzmaschine umgebucht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kettensägen-Attacke: Polizei warnt Bevölkerung vor Franz W.
Kettensägen-Attacke: Polizei warnt Bevölkerung vor Franz W.
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare