Rauchentwicklung

ICE in Bremen evakuiert

Bremen - Wegen Rauchentwicklung im Triebwagen ist in Bremen ein ICE mit etwa 450 Reisenden evakuiert worden. Der Zug fuhr am Sonntagvormittag nach Angaben der Bundespolizei noch in den nahen Bahnhof Bremen-Oberneuland.

Dort mussten die Fahrgäste dann aussteigen. Sie wurden mit Bussen zum Bremer Hauptbahnhof gefahren. Der ICE war auf dem Weg von Hamburg in Richtung Dortmund. Die Ursache für die Rauchentwicklung war zunächst noch unklar. Experten des Eisenbahn-Bundesamtes sollen diese nun in den nächsten Tagen klären. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Viele Verletzte auf Polterabend - weil Traktor außer Kontrolle gerät
Viele Verletzte auf Polterabend - weil Traktor außer Kontrolle gerät

Kommentare