Raumsonde «Cassini» taucht in den Wasserdampf von Saturn-Mond

Seit Juli 2004 kreist die amerikanisch-europäische Raumsonde Cassini im Saturnsystem (Computersimulation). Foto: DLR
+
Seit Juli 2004 kreist die amerikanisch-europäische Raumsonde Cassini im Saturnsystem (Computersimulation). Foto: DLR

Washington (dpa) - Die Nasa-Raumsonde «Cassini» soll heute so tief wie nie zuvor in den Wasserdampf und die Eispartikel am Südpol des Saturn-Mondes Enceladus hineintauchen.

Auf rund 50 Kilometer werde die Sonde sich nach Angaben der US-Raumfahrtagentur Nasa dem Mond nähern und dabei verschiedene Messungen vornehmen. Wissenschaftler erhoffen sich von der Mission weitere Informationen über Enceladus, unter dessen Eispanzer nach ihren Erkenntnissen ein Ozean schwappt.

Insbesondere suchen sie nach Hinweisen auf einfache Lebewesen. «Cassini» war 1997 gestartet und 2004 in der Umlaufbahn des Saturn angekommen. Seitdem untersucht die Sonde den Planeten und seine Monde.

Informationen zur Mission

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Söders Minister verkünden Änderung der Alarmierung in Bayern - und gestehen enorme Probleme beim Impfen
WELT
Söders Minister verkünden Änderung der Alarmierung in Bayern - und gestehen enorme Probleme beim Impfen
Söders Minister verkünden Änderung der Alarmierung in Bayern - und gestehen enorme Probleme beim Impfen
Neue Rekordzahlen in Kroatien: Coronavirus-Infektionen steigen drastisch - Rückkehrer beeinflussen Statistik in Deutschland
WELT
Neue Rekordzahlen in Kroatien: Coronavirus-Infektionen steigen drastisch - Rückkehrer beeinflussen Statistik in Deutschland
Neue Rekordzahlen in Kroatien: Coronavirus-Infektionen steigen drastisch - Rückkehrer beeinflussen Statistik in Deutschland

Kommentare