Tragischer Unfall

Kurz nach ihrem achten Geburtstag: Rennfahrerin stirbt bei erster Alleinfahrt

Ein Mädchen aus Australien musste für ihre Leidenschaft mit dem Leben bezahlen. Kurz nach ihrem achten Geburtstag wollte sie einen Führerschein machen, um eine Drage-Race Fahrerin zu werden.

Perth - Eine acht Jahre alte Motorsport-Enthusiastin ist in Australien bei ihrer ersten Alleinfahrt tödlich verunglückt. Das Mädchen versuchte, auf einer Rennstrecke im westaustralischen Perth ihren Junioren-Führerschein im Dragster-Rennen zu machen, als sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor und gegen eine Absperrung aus Beton raste, wie mehrere australische Medien berichteten. Der Aufprall am Samstag war so stark, dass sie mehrere lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Am Sonntag starb sie in einem Krankenhaus.

Das Mädchen war erst drei Tage zuvor acht Jahre alt geworden. Das ist in Australien das Mindestalter für die Teilnahme an diesen Beschleunigungsrennen, wie die australische Nachrichtenagentur AAP berichtete. Der Führerschein sei ihr Geburtstagsgeschenk gewesen.

Die Achtjährige stammt aus einer Familie, die sich für Autorennen begeistert. Auf der Facebook-Seite ihres Vaters posierte sie zusammen mit ihrer älteren Schwester, beide mit Rennhelm und Rennoverall. Der Tag hätte „aus den richtigen Gründen in Erinnerung bleiben“ sollen, schrieb der Vater AAP zufolge am Sonntag.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.