Ehepaar im Pech

Unfassbar: Rentnerin verbrennt aus Versehen 44.000 Euro

Frankenberg - Es klingt wie eine unglaubliche Geschichte - doch sie ist leider wahr: Eine Rentnerin aus Hessen hat aus Versehen 44.000 Euro verbrannt.

Wie das 112-Magazin und hna.de berichten, hat eine Frau (65) den Kamin in ihrem Einfamilienhaus entfacht. Was sie nicht wusste: Erst wenige Tage zuvor hatte ihr Ehemann 44.000 Euro von der Bank abgeholt. Ein Segelboot wollte sich der Rentner offenbar gönnen. Und damit das Geld ja niemand stiehlt, versteckte er es an einem sicheren Ort - zumindest dachte er das. Denn als er mit dem Hund Gassi ging, heizte die Frau ein, da es dank der Eisheiligen doch zunehmend kälter geworden war im Haus. 

Als der Mann wieder heimkehrte, traute er seinen Augen kaum. Doch auch ein Löschversuch konnte nichts mehr retten: Das Geld war schon Rauch und Asche. Die Frau erlitt einen Schock. Die ganze Geschichte können Sie auf unserem Partnerportal hna.de nachlesen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Kommentare