Rettungsaktion gescheitert: Führerloses Schiff treibt weiter

+
An Bord des Schiffes befinden sich 300 Tonnen Öl, 3600 Tonnen Holz und Baumaschinen. Foto: Loic Bernardin/Marine Nationale/dpa

La Rochelle (dpa) - Das Frachtschiff "Modern Express" treibt weiter führerlos durch die Biskaya. Die Rettung des Schiffes mit 300 Tonnen Öl, 3600 Tonnen Holz und Baumaschinen an Bord ist wegen starker See gescheitert.

Bei der Abschleppaktion ist einer der Spezialisten des Rettungseinsatzes leicht verletzt worden. Das 164 Meter lange Schiff war in eine starke Schieflage geraten, spanische Rettungskräfte hatten die 22 Besatzungsmitglieder bereits am Dienstag mit Helikoptern evakuiert.

Die Aussichten eines erneuten Abschleppversuchs sähen schlecht aus. Die Wetterbedingungen seien noch schlechter geworden, sagte Louis-Xavier Renaud von der Meerespräfektur für den Atlantik. Das Schiff befand sich am Morgen etwa 220 Kilometer westlich von La Rochelle. 

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann

Kommentare