In Container aus Brasilien

Riesenfund in Rotterdam: Polizei stellt 230 Kilogramm Kokain sicher

Im Hafen der niederländischen Stadt Rotterdam ist der Polizei ein echter Coup gelungen. 230 Kilogramm Kokain wurden von der Behörde sicher gestellt.

Rotterdam - Die niederländische Polizei hat im Hafen von Rotterdam 230 Kilogramm Kokain sichergestellt. Die Drogen seien in einem Container aus Brasilien versteckt gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Container sollte nach Großbritannien verschifft werden. Europas größter Seehafen gilt als einer der Hauptumschlagplätze für illegale Drogen auf dem Kontinent. Immer wieder entdecken Fahnder dort größere Mengen. Im vergangenen Oktober stellten sie 400 Kilogramm Kokain sicher, die ebenfalls in einem Container aus Brasilien versteckt waren. Im November wurden unweit des Hafens in einer Lagerhalle bei Delft 600 Kilogramm Kokain gefunden. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Christian Charisius (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache
Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache
Sternschnuppen im August: Perseiden-Saison 2020 steuert auf ihren Höhepunkt zu
Sternschnuppen im August: Perseiden-Saison 2020 steuert auf ihren Höhepunkt zu
2,59 Promille! Betrunkener macht City mit Disco-Dreirad unsicher - sein Gefährt müssen Sie gesehen haben
2,59 Promille! Betrunkener macht City mit Disco-Dreirad unsicher - sein Gefährt müssen Sie gesehen haben
Hamburg Bergedorf und St- Pauli: Swinger-Partys trotz Coronavirus – Polizei greift durch
Hamburg Bergedorf und St- Pauli: Swinger-Partys trotz Coronavirus – Polizei greift durch

Kommentare