Faschingsumzug gegen Stuttgart 21

Stuttgart - Mehrere tausend Gegner des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21 haben den Rosenmontag für neue Proteste genutzt. Mit Kreativität brachten sie ihre Argumente in einem Faschingsumzug vor. 

Mit einem altem Wasserwerfer und einem Pritschenwagen mit Karikaturen des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) auf dem Dach zogen sie durch die Stuttgarter Innenstadt.

Die Veranstalter zählten bis zu 3000 Teilnehmer, zusammen mit der anshließenden Montagsdemonstration etwa 8000. Nach Polizeiangaben waren es etwa zusammen etwa 2500 Demonstranten. Sie protestierten gegen den geplanten Bahnhofsumbau und warben für ein neues Bürgerbegehren. Laut Polizei blieb alles friedlich.

Rosenmontagszüge - die besten Motivwagen

Rosenmontagszüge - die besten Motivwagen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann

Kommentare