OB Sauerland räumt Fehler bei Loveparade-Unglück ein

+
Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland ( CDU)

Duisburg - Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) hat Fehler im Umgang mit dem Loveparade-Unglück eingeräumt.

“Ich bedauere es sehr, dass ich mich in der Vergangenheit selbst an den Diskussionen über öffentlich-rechtliche Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten beteiligt habe und somit der Situation nach dem Unglück und insbesondere den Gefühlen der Geschädigten nicht gerecht geworden bin“, teilte Sauerland am Donnerstag auf der Internetseite der Stadt in seinem “Weihnachtsgrußwort“ mit. Der CDU-Politiker steht seit der Katastrophe in der Kritik.

Loveparade-Katastrophe: Trauer im Unglückstunnel

Loveparade-Katastrophe: Trauer im Unglückstunnel

“Ich möchte mich auch an dieser Stelle ausdrücklich entschuldigen, wenn bei den Betroffenen der Eindruck entstanden sein sollte, dass ich mich meiner Verantwortung entziehen will. Dies war nicht nur nicht beabsichtigt, sondern entspricht auch nicht den Tatsachen“, so Sauerland weiter.

“Wir müssen die Aufklärung vertrauensvoll den objektiv ermittelnden Behörden überlassen“, schrieb der Oberbürgermeister weiter. “Diese werden zum gegebenen Zeitpunkt die Ergebnisse ihrer Ermittlungen vorlegen. Sollten dann berechtigte Vorwürfe erhoben werden, werde ich mich der Verantwortung stellen und diese auch wahrnehmen.“ Laut Medienberichten wird die ermittelnde Staatsanwaltschaft Duisburg Sauerland nicht als Beschuldigten in dem Fall benennen.

Bei der Techno-Veranstaltung am 24. Juli in Duisburg waren infolge einer Massenpanik 21 Menschen gestorben. Mehr als 500 Menschen wurden verletzt. Seitdem laufen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Duisburg gegen Unbekannt. Mehr als 1.500 Zeugen wurden bisher befragt. Seit dem Ereignis schieben sich Stadt, Polizei und Veranstalter gegenseitig die Verantwortung für eines der schwersten Unglücke in der Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Kettensägen-Attacke: Polizei sperrt Waldstück ab - Versteckt sich Franz W. dort?
Kettensägen-Attacke: Polizei sperrt Waldstück ab - Versteckt sich Franz W. dort?
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare