Sturm

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Im Süden der Philippinen ist ein Schiff mit 31 Menschen an Board gesunken. Die Passagiere trieben etwa zwei Stunden im Meer, bevor sie gerettet wurden.

Manila (dpa) - Riesige Wellen hatten das Schiff vor der Stadt Zamboanga City zum Sinken gebracht. Die Wellen zerstörten auch etwa 60 im Küstengebiet auf Stelzen gebaute Häuser. Ausgelöst wurden die Wellen Meteorologen zufolge von eine sogenannten Innertropischen Kovergenzzone, einem Tiefdruckgebiet.

Zudem zog in den vergangenen Tagen der Tropensturm „Khanun“ über den südostasiatischen Inselstaat. Seit Freitag werden nordöstlich der Hauptinsel Luzon zehn Seeleute vermisst. Die in Hongkong registrierte „MV Emerald Star“ sei auf dem Weg nach Indonesien in einem Sturm gesunken, teilte die philippinische Küstenwache am Samstag mit. Das Schiff habe zuletzt rund 150 Seemeilen (etwa 275 Kilometer) nordöstlich von Luzon ein Notsignal abgesetzt. „Khanun“ bewegt sich derzeit in Richtung Hongkong. Dort wurden bereits Fährverbindungen wegen des starken Windes eingestellt und Flüge abgesagt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.