Er liebt Spaziergänge durch den Park

Schlosskater Sheldon ist trotz vieler Fans nicht abgehoben

+
Schlosskater Sheldon spaziert in Rheinsberg (Brandenburg) um das Schloss.

Rheinsberg - Knapp 5000 Facebook-Freunde und Fanpost: Der Schlossskater Sheldon ist zu einer kleinen Berühmtheit geworden. Und trotzdem bleibt er bescheiden.

Seine Heimatstadt Rheinsberg in Brandenburg führt den zimtbrauen Stubentiger online sogar als „Persönlichkeit“ - neben Preußenkönig Friedrich II und Kurt Tucholsky. „Für ihn kein Grund, hochnäsig zu werden“, sagte Herrchen Markus Kersten (33). Bezirzt hat Sheldon seine Fans mit sanftem Schnurren und großer Zutraulichkeit.

Sheldon liegt auf der Uferbefestigung des Grinericksees

Der dreieinhalbjährige Kater - eine Mischung aus Norwegischer Wildkatze und Maine Coon - zieht seine Runden üblicherweise durch den Park um das Schloss Rheinsberg. „Ohne Scheu lässt er sich fotografieren“, sagte Besitzer Kersten. An manchen Tagen legt sich der Kater richtig ins Zeug und rückt sein Köpfchen ins rechte Licht. An anderen sucht er Ruhe hinter Sträuchern oder döst in der Sonne.

„Ich staune manchmal selbst, welche Bekanntschaften Sheldon macht, und was er alles tagsüber erlebt“, sagte Kersten. Beinahe 100 Fotos von Sheldon sind im Internet zu sehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Gewaltiger Gestank weckt die Bewohner von Costa Ricas Golf von Nicoya: Unzählige tote Sardellen liegen am Ufer. Die Behörden tappen im Dunkeln, was …
Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Kommentare