Husten und gereizte Augen

Schülerin versprüht Reizgas - Mehr als 30 Schüler im Krankenhaus

+
Die Feuerwehr rückte an. 

Wegen eines beißenden Geruchs in einem Gymnasium in Goch am Niederrhein sind 31 Schüler und zwei Lehrerinnen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Betroffenen hatten am Donnerstag über Husten und gereizte Augen geklagt, wie die Polizei mitteilte. Einsatzkräfte der Feuerwehr belüfteten die Klassenräume anschließend mithilfe eines Gebläses. Alle Betroffenen konnten nach dem Kenntnisstand der Polizei noch im Tagesverlauf das Krankenhaus verlassen.

Unmittelbar nach dem Vorfall habe sich eine Schülerin gemeldet und eingeräumt, in dem Gebäude unabsichtlich Reizgas versprüht zu haben. Bei der polizeilichen Vernehmung gab die 16-Jährige laut Polizei an, dass die Spraydose aus dem Rucksack einer Mitschülerin gefallen sei. Sie habe diese zunächst für ein Deo gehalten und einen Sprühstoß Richtung Wand abgegeben. Die Polizei stellte das Reizgas-Spray sicher. Die Ermittlungen dauern an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.