Schuhe für die größten Füße der Welt

Schuster Georg Wessels
1 von 6
Schuhmacher Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.
Schuster Georg Wessels
2 von 6
Schuhmacher Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.
Schuster Georg Wessels
3 von 6
Schuhmacher Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.
Schuster Georg Wessels
4 von 6
Schuhmacher Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.
Schuster Georg Wessels
5 von 6
Schuhmacher Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.
Schuster Georg Wessels
6 von 6
Schuhmacher Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.

Vreden -  Schuster Georg Wessels fertigt Schuhe in Extrem-Größen für die Riesen dieser Welt. Jetzt reist er nach Caracas in Südamerika. Im Gepäck des Nordrhein-Westfalen: ein Paar in Größe 66.

Auch interessant

Meistgelesen

Bienen stechen Imker tot
Bienen stechen Imker tot
Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief
Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief
Tragischer Unfall: Mann auf Beerdigung seiner Mutter von ihrem Sarg erschlagen
Tragischer Unfall: Mann auf Beerdigung seiner Mutter von ihrem Sarg erschlagen
Polizei und SEK stellen kiloweise Drogen bei Razzien sicher - und sprengen Tür
Polizei und SEK stellen kiloweise Drogen bei Razzien sicher - und sprengen Tür

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.