Bilder vom Zugunglück in der Schweiz

1 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.
2 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.
3 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.
4 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.
5 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.
6 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.
7 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.
8 von 16
In der Schweiz kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge im Bahnhof von Rafz nördlich von Zürich. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Schweiz - Nördlich von Zürich kam es am Freitagmorgen zu einem Zusammenstoß zweier Züge. Mehrere Menschen wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zöllner kontrollieren Gepäck - Was sie darin entdecken verursacht Gänsehaut 
Zöllner kontrollieren Gepäck - Was sie darin entdecken verursacht Gänsehaut 
Schock! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Schock! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Immer mehr künstliche Kniegelenke
Immer mehr künstliche Kniegelenke
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.