Schweres Erdbeben erschüttert Japan

Tokio - Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Dienstag Teile Japans erschüttert. Das Zentrum des Erdstoßes lag nach Angaben von Meteorologen in 480 Kilometern Tiefe nahe der Ogasawara-Inseln.

In der Hauptstadt Tokio gerieten Gebäude ins Wanken, Berichte über Verletzte oder Schäden gab es zunächst aber nicht. Auch die Gefahr eines Tsunamis bestand dem Meteorologischen Dienst zufolge nicht.

Japan gehört zu den am stärksten von Erdbeben gefährdeten Ländern weltweit. Ein Erdstoß der Stärke 7,2 kostete im Jahr 1995 rund 6.400 Menschen in der Hafenstadt Kobe das Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Attacke: Polizei fahndet nach diesem Mann
Kettensägen-Attacke: Polizei fahndet nach diesem Mann
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare