Ursache noch unklar

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham

+
Spurensicherung und Ursachenforschung: Sechs Menschen starben bei diesem Unfall in Birmingham. Foto: Aaron Chown

Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.

Birmingham (dpa) - Sechs Menschen sind bei einem Horror-Unfall an einer Tunneleinfahrt in der britischen Stadt Birmingham ums Leben gekommen. Mehrere Personen wurden außerdem verletzt, ein Mann lebensgefährlich, teilte der Rettungsdienst am Sonntagnachmittag mit.

An dem Unfall in der Nacht gegen 2 Uhr waren insgesamt sechs Fahrzeuge beteiligt. Polizisten beschrieben die Lage als "erschütternd".

Die Polizei rief Zeugen auf, sich zu melden. "Es ist viel zu früh, um über die Ursache des Unfalls zu spekulieren", sagte ein Ermittler. Nach ersten Erkenntnissen waren ein Taxi und zwei weitere Fahrzeuge direkt in den Unfall verwickelt. Drei andere Autos krachten hinein, als sie ausweichen wollten.

Das Taxi kippte bei dem Unfall auf die Seite, der Fahrer und zwei Fahrgäste starben. Aus einem zweiten direkt an dem Unfall beteiligten Auto wurden drei Menschen auf die Straße geschleudert, auch sie konnten nicht mehr gerettet werden. In einem weiteren schwer beschädigten Fahrzeug kamen ein Mann und eine Frau leicht verletzt davon. Auch 40 Feuerwehrleute waren nach dem Unfall vor Ort. A

Anwohner bezeichneten die Straße als gefährlich. Oft werde dort zu schnell gefahren. Die Polizei kritisierte, dass Schaulustige Bilder vom Unfallort in sozialen Medien verbreiteten. Dies sei insbesondere für die Angehörigen der Todesopfer unerträglich.

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht

Kommentare