Siebenjähriger spielt mit Handgranate

Böblingen - Als ein Mann seinen Nachbarsjungen beim Spielen sah, traute er seinen Augen kaum. In den Händen hielt der Siebenjährige eine Handgranate. Der Nachbar griff mutig ein.

Mit einer scharfen Handgranate haben Kinder in Baden-Württemberg gespielt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte ein Siebenjähriger die Weltkriegswaffe am Montag in Böblingen in einem Erdhügel gefunden. Der frisch ausgehobene Boden stammte aus einem nahen Neubaugebiet.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Ein Anwohner sah Kinder mit der Handgranate spielen und nahm ihnen den lebensgefährlichen Sprengkörper ab, bevor er die Polizei informierte. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst identifizierte den Gegenstand als scharfe US-amerikanische Handgranate, die dort vermutlich seit dem Zweiten Weltkrieg in der Erde gelegen hatte. Die Experten vernichteten die Granate.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
News-Ticker zum Banküberfall: Größere Menge Bargeld erbeutet
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann

Kommentare