1. kreisbote-de
  2. Welt

Das sind die Berufe der Psychopathen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Das sind die Berufe der Psychopathen

null
1 / 22Schauspieler Klaus Kinski (Bild) gilt als typischer Psychopath. Kevin Dutton, Professor für Psychologie an der Universität Oxford hat in seinem Buch "The Wisdom of Psychopaths: What Saints, Spies, and Serial Killers Can Teach Us About Success" (deutsch: "Die Weisheit der Psychopathen: Was uns Heilige, Spione und Serienmörder über Erfolg beibringen können") untersucht, welche Berufe Psychopathen überdurchschnittlich oft ausüben. Hier ist die Liste. © dpa
null
2 / 22Platz 10: Beamter © dpa
null
3 / 22Platz 9: Koch © dapd
null
4 / 22Platz 8: Geistlicher © dpa
null
5 / 22Platz 7: Polizist © dpa
null
6 / 22Platz 6: Journalist © dpa
null
7 / 22Platz 5: Chirurg © dpa
null
8 / 22Platz 4: Verkäufer © dpa
null
9 / 22Platz 3: Medien-Persönlichkeit © dpa
null
10 / 22Platz 2: Anwalt © dpa
null
11 / 22Platz 1 der idealen Berufe für Psychopathen: Firmenboss © dpa
null
12 / 22Am anderen Ende des charakterlichen Spektrums gibt es dagegen Berufe, mit denen Psychopathen generell nichts anfangen können. Hier die Top 10 der Berufe, in denen es relativ wenige Psychopathen gibt. © dpa
null
13 / 22Platz 10: Buchhalter © dpa
null
14 / 22Platz 9: Ärzte © dpa
null
15 / 22Platz 8: Künstler © dpa
null
16 / 22Platz 7: Lehrer
null
17 / 22Platz 6: Sozialarbeiter © dpa
null
18 / 22Platz 5: Stytlisten bzw. Kosmetiker © dpa
null
19 / 22Platz 4: Handwerke © dpa
null
20 / 22Platz 3: Psychotherapeuten © dpa
null
21 / 22Platz 2: Krankenschwestern © dpa
null
22 / 22Platz 1: Altenpfleger © dapd

Auch interessant

Kommentare