Make-up Trick

Sommerbräune im Herbst: Bronzepuder richtig auftragen

Ein wenig Bronzer auf die Wangen streichen, und schon ist die Urlaubsbräune wieder da. Foto: Marina Leunig/dpa

Mit einer leicht gebräunten Haut sieht man einfach frischer aus. Im Herbst kann man dafür Bronzepuder nutzen. Wie man das richtig aufträgt, zeigt ein Make-up-Experte.

Berlin (dpa/tmn) - Bronzeschimmernder Puder kann im Herbst noch ein bisschen Sommerbräune vortäuschen. Damit man nicht zu viel aufträgt, erklärt ein Experte hier das richtige Handling.

"Die Nuance wird passend zum kalten oder warmen Unterton der Haut gewählt", erklärt Peter Schmidinger, Make-up-Experte für den VKE-Kosmetikverband in Berlin. Es gibt passend zusammengestellte Farbpaletten.

"Aufgetragen wird der Bronzer wie Rouge", erklärt Schmidinger. "Am Ohrknorpel ansetzen und dann Richtung Nasenspitze bis zur Mitte der Pupille auftragen." Außerdem sollte man etwas von dem Puder an den Haaransatz auf Stirn und Schläfe geben.

"Die Gefahr von zu viel Puder kann man ganz einfach bannen: statt viel Puder auf den Pinsel aufzunehmen, lieber in zwei Durchgängen arbeiten", ergänzt der Make-up-Artist. "Auch auf dem Dekolleté wirkt sommerlicher Bronzepuder verführerisch."

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.