Spenderniere versehentlich in Müll geworfen

Toledo - Eine Krankenschwester in den USA hat versehentlich eine zur Transplantation vorgesehene Niere eines Lebenspenders in den Müll geworfen.

Ärzte versuchten mindestens zwei Stunden lang vergeblich, das Organ wieder in einen verwendbaren Zustand zu versetzen. Menschliches Versagen habe dazu geführt, dass die Niere unbrauchbar geworden sei, sagte ein Sprecher des Medizinischen Zentrums der Universität von Toledo in Ohio, Toby Klinger, am Samstag.

David Grossman von der örtlichen Gesundheitsbehörde sagte der Zeitung „Blade“ in Toledo, ein Mann habe seiner älteren Schwester die Niere gespendet. Sowohl der Spender als auch die potenzielle Empfängerin wurden inzwischen wieder aus der Klinik entlassen, sagte Sprecher Klinger. Während der Vorfall untersucht wird, der sich in diesem Monat ereignete, setzte die Klinik ihr Lebendspenderprogramm freiwillig aus.

dapd

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare