Sprengstoffkommando im Goethehaus in Weimar

Weimar - Der Fund eines verdächtigen Gegenstandes im Goethehaus in Weimar hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Am Dienstagnachmittag war in einem Schließfach eine mit einem weißen Pulver gefüllte Dose gefunden worden, aus der Drähte herausragten, wie die Polizei auf dapd-Anfrage mitteilte.

Daraufhin wurde ein Sprengstoffkommando aus Erfurt angefordert, um den verdächtigen Gegenstand zu untersuchen. Ob es sich bei dem Fund tatsächlich um eine Bombe handelt, war bis zum Nachmittag unklar. Das Haus wurde geräumt. Das Areal um den Frauenplan war großräumig abgesperrt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare