ICE steckt knapp zwei Stunden im Tunnel fest

Leipzig - Die Pannenserie bei der Bahn reißt nicht ab: In einem Tunnel des Leipziger Hauptbahnhofs ist am Freitagnachmittag für knapp zwei Stunden ein ICE stecken geblieben.

Grund sei eine technische Störung am Zug gewesen, sagte ein Bahnsprecher am Samstag und bestätigte einen entsprechenden Bericht der “Bild“-Zeitung. Die 310 Passagiere mussten im ICE warten bis der defekte Zug mit einer Diesellok abgeschleppt werden konnte. Verletzt wurde niemand.

dpa

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati

Kommentare