Strauss-Kahn nimmt Auszeit in Israel

Paris - Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn ist mit seiner Frau Anne Sinclair für “einige Zeit“ nach Israel geflogen. Warum der Franzose die Reise angetreten hat und welche Vorwürfe ihm gemacht werden:

Die Familie wolle vor den Paparazzi vor seiner Pariser Wohnung fliehen, hieß es in der französischen Presse. Strauss-Kahn muss sich nach den Vorwürfen der Vergewaltigung eines New Yorker Zimmermädchens auch im eigenen Land zunehmend Beschuldigungen stellen.

So steht der Sozialist im Mittelpunkt der sogenannten Call-Girl-Affäre. Die Ermittler vermuten, in mehreren Luxus-Hotels in Lille und Paris seien über Jahre Prostituierte an prominente Gäste vermittelt worden. Auch Strauss-Kahn soll darunter gewesen sein.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Jakarta - Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in …
Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Gesuchte Chantal (12) ist wieder aufgetaucht

Berlin - Ein seit fünf Tagen vermisstes zwölfjähriges Mädchen aus Berlin ist unverletzt gefunden worden. Die Polizei hatte eine Straftat nicht …
Gesuchte Chantal (12) ist wieder aufgetaucht

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Kommentare