Streit unter Obdachlosen: Mann angezündet - tot

Celle - Bisher sieht es so aus, als sei ein Streit unter Obdachlosen eskaliert. Ein Mann wurde angezündet und erlag seinen schweren Verletzungen. Ein Tatverdächtiger ist schon festgenommen worden.

Ein Obdachloser ist im niedersächsischen Faßberg bei Celle angezündet worden und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Die Staatsanwaltschaft Celle bestätigte am Mittwoch entsprechende Medienberichte.

Die Polizei nahm einen 39-Jährigen unter dringendem Tatverdacht fest. Der Mann stammt nach Polizeiangaben wie sein 48 Jahre altes Opfer aus dem Obdachlosenmilieu. Die Tat ereignete sich bereits am Donnerstag vergangener Woche.

Das Opfer soll auf dem Gelände einer Obdachlosenunterkunft erst misshandelt und dann in Brand gesetzt worden sein. Der Tatverdächtige sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft. Die Ermittler gehen von vorsätzlicher Tötung aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Viele Verletzte auf Polterabend - weil Traktor außer Kontrolle gerät
Viele Verletzte auf Polterabend - weil Traktor außer Kontrolle gerät

Kommentare