Er war alleine unterwegs

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt

Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.

Savoyen - Ein 25 Jahre alter deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt. Er sei allein außerhalb der offiziellen Skipiste auf dem Grande-Motte-Gletscher in der Nähe des Wintersportortes Tignes in der Region Savoyen unterwegs gewesen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstagabend unter Berufung auf Rettungsdienste. 

Nach ergänzenden Angaben des Wintersportortes Tignes fiel der Mann etwa 50 Meter tief in eine Gletscherspalte - er habe den Sturz nicht überlebt. Er habe eine Ausrüstung gehabt, um außerhalb der Piste zu fahren.

Sicherheitskreise bestätigten der Deutschen Presse-Agentur den Unfall. Demnach stammt der junge Mann aus Mainz. Eine offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft war zunächst nicht zu erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Wetter: Polare Meeresluft sorgt für kräftigen Schneefall - Blitzeis in vielen Regionen
Wetter: Polare Meeresluft sorgt für kräftigen Schneefall - Blitzeis in vielen Regionen
Gondel-Crash im Zillertal: Seilbahn-Firma überrascht mit Aussage
Gondel-Crash im Zillertal: Seilbahn-Firma überrascht mit Aussage
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen

Kommentare