Auf dem Weg nach Berlin

Sturzgeburt in Regionalbahn 

In einer Regionalbahn nach Berlin ist am frühen Freitagmorgen ein Kind geboren worden.

Berlin - Im Fahrradabteil eines Regionalexpresses hat eine 32 Jahre alte Frau am Freitagmorgen zwischen Rathenow (Brandenburg) und Berlin-Spandau ein Mädchen zur Welt gebracht. Ein Bundespolizist vernahm in dem Zug der Linie RE 4 laute Schreie, wie die Behörde mitteilte. Schnell war klar, dass die Frau kurz vor der Geburt stand.

Der 45-jährige Polizist ist der Mitteilung zufolge selbst Vater und bat zwei Passagierinnen, ihm zu helfen. In einem Fahrradabteil kam schließlich ein Mädchen zur Welt. Als der Zug in den Bahnhof Spandau einfuhr, wurde die kleine Familie von Einsatzkräften der Berliner Feuerwehr erwartet. Die Mutter und ihre beiden Kinder waren den Angaben zufolge wohlauf. Künftig kann die Familie am 18. August doppelt feiern: Die Mutter hat am gleichen Tag Geburtstag.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Zwei Trucker schlafen friedlich in ihren Lkw - plötzlich bricht Hölle über sie herein
Zwei Trucker schlafen friedlich in ihren Lkw - plötzlich bricht Hölle über sie herein
Flixbus auf A19 umgekippt - viele Verletzte - wie unsicher sind Fernbusse?
Flixbus auf A19 umgekippt - viele Verletzte - wie unsicher sind Fernbusse?
Diese deutsche Polizistin zeigt sich sehr freizügig im Netz - nun ist sie beurlaubt
Diese deutsche Polizistin zeigt sich sehr freizügig im Netz - nun ist sie beurlaubt

Kommentare