„Corona-Pandemie war nur der Nackenschlag“

Stuttgarter Traditionsgeschäft schließt nach fast 90 Jahren

Elena Braun Goldknopf Massschneiderin in Stuttgart am Charlotenplatz.
+
Elena Braun schließt ihr Traditionsgeschäft.

In Stuttgart muss das nächste Traditionsunternehmen schließen. Nach fast 90 Jahren macht der Goldknopf zu. Allein die Pandemie sei aber nicht Schuld daran, sagt die Chefin.

Stuttgart - Nach fast 90 Jahren ist Schluss. Der Goldknopf in der Landeshauptstadt Stuttgart schließt seine Türen. Der kleine Laden im Alten Waisenhaus beim Karlsplatz war bekannt für den eleganten Brautschmuck, für Ohrringe, Armbänder, Haarnadeln und Ringe, die mit Kristallen, Tüchern und anderen Stoffen verziert waren. Das Coronavirus in Baden-Württemberg hat das Traditionsgeschäft nun in die Knie gezwungen. Elena Braun führte die letzten acht Jahre lang den Laden. Wie sie gegenüber BW24* sagt, muss das Stuttgart Traditionsgeschäft nicht allein wegen der Pandemie schließen.

Der Einzelhandel in der Landeshauptstadt Stuttgart (BW24* berichtete) ist in der Corona-Pandemie besonders betroffen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreuzimpfung aus Astrazeneca und Biontech: Vor- und Nachteile
Kreuzimpfung aus Astrazeneca und Biontech: Vor- und Nachteile
Sport, Kino, Gastro: Münchens Corona-Inzidenz sinkt immens - nächste Stufe der Lockerungen steht bald an
Sport, Kino, Gastro: Münchens Corona-Inzidenz sinkt immens - nächste Stufe der Lockerungen steht bald an
Private Treffen, Gastronomie und Co.: Diese Corona-Regeln gelten ab Samstag in NRW
Private Treffen, Gastronomie und Co.: Diese Corona-Regeln gelten ab Samstag in NRW
Kein Ende des wechselhaften Wetters in Sicht
Kein Ende des wechselhaften Wetters in Sicht

Kommentare