Direkte Sprüche

Provokante Kampagne soll Freier zum Nachdenken bringen

+
Der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) stellt die "Freier-Kampagne" vor

Stuttgart - Stuttgart will Freier mit provokanten Sprüchen auf die weit verbreitete Zwangs- und Armutsprostitution aufmerksam machen.

Slogans wie „Die Würde des Menschen ist auch beim Ficken unantastbar“ oder „Willst Du der Mann ihrer Albträume sein?“ sollten die Kunden von Prostituierten zum Nachdenken bewegen, erläuterte Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) am Montag. Vier Sprüche auf Hunderten kleinen und großen Plakaten sollen Männer dazu bringen, beim Gang ins Bordell „Fragen des Anstands und der Würde nicht auszuschalten“. 

Kuhn betonte weiter, es gehe nicht um ein Verbot der Prostitution, sondern um eine breite Diskussion über Frauenbild, Sexualität und Partnerschaft. In Stuttgart arbeiten am Tag 600 Prostituierte, vor allem aus Rumänien, Bulgarien, Ungarn.

Letzter Ausweg Prostitution?

dpa

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der …
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare