Ban Ki-Moon im Katastrophengebiet

Taifun auf Philippinen: "Brauchen dringend Hilfe"

+
San Antonio in der philippinischen Provinz Samar.

Manila - Sechs Wochen nach dem schweren Taifun, arbeiten die Bewohner hart am Wiederaufbau. Es fehlen jedoch noch 577 Millionen Spenden, mein UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon.

Sechs Wochen nach dem verheerenden Taifun hat UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon die Staaten weltweit dazu aufgerufen, den Philippinen stärker zu helfen. „Ich appelliere an die internationale Gemeinschaft, ihre Unterstützung zu beschleunigen und zu erhöhen“, sagte er am Sonntag in Manila.

Für den Wiederaufbau auf den Philippinen weden laut den Vereinten Nationen rund 577 Millionen Euro benötigt. Bislang seien davon erst 33 Prozent zusammengekommen. „Die Philippinen brauchen diese Hilfe dringend“, sagte Ban. Essen und Wasser seien knapp, auch sanitäre Anlagen und Unterkünfte würden benötigt.

Bilder von den Philippinen: Weihnachten in Trümmern

Philippinen: Weihnachten in Trümmern

Ban war auf die Philippinen gereist, um sich ein Bild von der Lage in den Katastrophengebieten zu machen. Am Samstag besuchte er die Stadt Tacloban in der am schwersten betroffenen Provinz Leyte und traf sich mit Präsident Benigno Aquino.

Die Situation in Tacloban sei furchtbar, sagte Ban. Gleichzeitig zeigte er sich beeindruckt vom Willen der Taifun-Opfer, weiterzumachen. „Die Menschen arbeiten hart, um wieder auf die Beine zu kommen“, sagte Ban. „Wir dürfen nicht zulassen, dass dies zu einer weiteren vergessen Krise gerät.“

Der schwerste Taifun, der je auf Land traf, hatte Anfang November mehr als eine Million Häuser auf den Philippinen zerstört. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt. Durch „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst.

Hier können Sie spenden:

Aktion Deutschland Hilft

Stichwort: Taifun Haiyan Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 Onlinespenden: www.Aktion-Deutschland-Hilft.de

DRK

Konto 414141, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 Onlinespenden:http://www.drk.de/index.php?id=5282&vwz=1000

Caritas international

Stichwort: Nothilfe Taifun Spendenkonto 202, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BLZ 660 205 00

Malteser Hilfsdienst e. V.

Stichwort: Taifun Konto 120 120 001 2, BLZ 370 601 20, Pax-Bank Onlinespenden: www.malteser-spenden.de

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Stichwort: Taifun Haiyan Spendenkonto 8888, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 Online: www.johanniter-helfen.de

Medico bittet für SOS um Spenden

Stichwort: Philippinen Kontonummer 1800, Frankfurter Sparkasse, BLZ 500 502 01

Help - Hilfe zur Selbsthilfe

Stichwort: Taifun Haiyan Spendenkonto 2 4000 3000, Commerzbank Bonn, BLZ 370 800 40 Onlinespenden unter: www.help-ev.de

I.S.A.R. Germany

Konto 118 25 00, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 Onlinespenden: http://www.isar-germany.de/spenden/formular-1

Diakonie Katastrophenhilfe

Stichwort: Philippinen Konto 502 502, Ev. Darlehensgenossenschaft, BLZ 210 602 37

Plan International Deutschland e.V.

Stichwort: Taifun Haiyan Konto 9444 933, BLZ 251 205 10

World Vision Deutschland

Stichwort: Taifun Konto 66601, Postbank Frankfurt, BLZ 500 100 60

Bündnis Entwicklung Hilft

Stichwort: Taifun Konto 5151, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00

dpa/VF

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati

Kommentare