Das könnte Sie auch interessieren

Große Trauer: Polizistin stirbt bei furchtbarem Unfall - neue Details bekannt

Große Trauer: Polizistin stirbt bei furchtbarem Unfall - neue Details bekannt

Große Trauer: Polizistin stirbt bei furchtbarem Unfall - neue Details bekannt
Nach 19,5 Grad: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

Nach 19,5 Grad: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

Nach 19,5 Grad: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

Zeitumstellung 2019 auf Sommerzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Zeitumstellung 2019 auf Sommerzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Seit Dienstagabend

Tausende Helfer kämpfen gegen Feuer in Munitionslager in Ukraine

+
Das Feuer in einem Munitionslager der Ukraine brennt noch immer.

Nach dem am Dienstagabend ein Brand in einem ukrainischen Munitionslager ausgebrochen ist, kämpfen tausende Menschen gegen das Feuer.

Kalyniwka - Nach dem Ausbruch eines schweren Brandes in einem westukrainischen Munitionslager haben am zweiten Tag mehr als 2300 Rettungskräfte den Kampf gegen die Flammen fortgesetzt. Es gebe noch immer Detonationen, teilte der Zivilschutz am Donnerstagmorgen mit. „Wenn die Explosionen aufhören, können wir bis zum Ende des Tages die Brände lokalisieren“, sagte Zivilschutzchef Nikolaj Tschetschotkin örtlichen Medien. Am Mittwoch hatten Flugzeuge 128 Tonnen Wasser über dem Munitionsdepot abgeworfen.

Verteidigungsminister Stepan Poltorak zufolge waren 83 000 Tonnen Munition auf dem Gelände des Arsenals gelagert. Das Feuer auf dem etwa 15 Kilometer von der Großstadt Winnyzja entfernten Areal südwestlich von Kiew war am Dienstagabend ausgebrochen. Mehr als 30 000 Menschen wurden aus der Umgebung in Sicherheit gebracht. Zwei Menschen wurden verletzt. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre sind in der Ukraine mindestens drei Munitionslager explodiert.

Die Behörden in Kiew gingen nach ersten Berichten von Sabotage aus. Die Militärstaatsanwaltschaft ruderte am Donnerstag zurück, sie habe keine Belege für einen Brandanschlag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Brand in Bremerhaven

Feuer-Katastrophe auf „Seute Deern“: Bewohner zittern um Wahrzeichen der Stadt

Feuer-Katastrophe auf „Seute Deern“: Bewohner zittern um Wahrzeichen der Stadt

Gericht sieht Verdacht nicht bestätigt

Mordfall Peggy Knobloch: Bringt neues Foto endlich die Wahrheit ans Licht?

Mordfall Peggy Knobloch: Bringt neues Foto endlich die Wahrheit ans Licht?

Fahndung der Polizei Bremen

Kadija Buarfa und ihre drei Kinder vermisst - neue Details zur ansteckenden Krankheit der Mutter

Kadija Buarfa und ihre drei Kinder vermisst - neue Details zur ansteckenden Krankheit der Mutter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Gewalt auf Partymeile eskaliert - 18 Jähriger zückt sein Messer und sticht zu 
Gewalt auf Partymeile eskaliert - 18 Jähriger zückt sein Messer und sticht zu 
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel

Kommentare