Tausende protestieren erneut gegen "Stuttgart 21"

+
Erneut kam es in der Stuttgarter Innenstadt zu Protesten gegen den Umbau des Hauptbahnhofs.

Stuttgart - Mehrere Tausend Demonstranten haben am Samstagabend erneut gegen das Bahnprojekt "Stuttgart 21" protestiert. Rund 12.000 Gegner des Bahnhofsumbaus nahmen am Protestmarsch durch die Stuttgarter Innenstadt teil.

Nach der Veranstaltung belagerte eine Gruppe von Demonstranten eine Fahrbahn im Zentrum und behinderte dadurch kurzzeitig den Verkehr.

Auf der Kundgebung sprachen unter anderem der SPD-Bundestagsabgeordnete Hermann Scheer und der Schauspieler Walter Sittler. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Bürgerversammlung gegen Stuttgart 21 - der Widerstand geht weiter!".

"Was hier getrieben wird, ist einfach eine Sauerei. Das wollen wir uns nicht weiter bieten lassen", sagt Matthias von Herrmann, Pressesprecher der Initiative Parkschützer. Bahn und Politik arbeiteten mit allen Tricks, um Interessen einzelner gegen den Willen des Volkes durchzusetzen, fügte von Herrmann hinzu. Für die kommende Woche sei eine Aktionswoche gegen "Stuttgart 21" vorgesehen, bei der unter anderem für Freitag eine Menschenkette um den Bahnhof und den Schlossgarten geplant sei.

Seit mehreren Monaten war es immer wieder zu Protesten mit mehreren Tausenden Teilnehmern gekommen. Der geplante Umbau des Hauptbahnhofs in eine unterirdische Durchgangsstation ist ein Hauptstreitpunkt beim Milliardenprojekt der Deutschen Bahn. Baustart war offiziell Anfang Februar dieses Jahres.

ap

Meistgelesen

Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati

Kommentare