Feuerdrama in Thailand

Brand in Schulwohnheim: 17 Kinder in der Todesfalle

+
Die Feuerwehr braucht drei Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Bangkok - Die Kinder schlafen schon, als in der Nacht in ihrem Schulwohnheim in Thailand ein Feuer ausbricht. Viele entkommen den Flammen nicht. In Medien zirkuliert ein schrecklicher Verdacht.

Bei einem Brand in einem Schulwohnheim in Thailand sind mindestens 17 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren ums Leben gekommen. Ein Mädchen wurde am Montag noch vermisst, wie Polizeichef Prayad Singsin sagte. Mitarbeiter der Schule konnten 20 Kinder retten, einige waren verletzt. Der öffentliche Sender PBS berichtete, dass das Gebäude von außen abgeschlossen war und die Schülerinnen deshalb festsaßen. Die Polizei bestätigte das zunächst nicht. Zu den Ermittlungen zur Brandursache machte sie keine Angaben.

Das Feuer war am Sonntag um kurz vor Mitternacht (Ortszeit) ausgebrochen. Auf Fotos in thailändischen Medien war das Gebäude der Pitakkiatwittaya-Schule zu sehen - aus dem Dachstuhl schlugen hohe Flammen. Die Feuerwehr brauchte drei Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Nach Angaben der Polizei schliefen 38 Mädchen in dem Wohnheim rund 70 Kilometer nördlich der drittgrößten Stadt Chiang Mai in Nordthailand. Die Schule gehört einer christlichen Stiftung, die Bildungsangebote für Angehörige ethnischer Minderheiten macht. Viele Familien wohnen in abgelegenen Regionen in den Bergen, deshalb bietet die Schule Wohnheime an. Der Unterricht sei bis Ende der Woche ausgesetzt, kündigte die Schule auf ihrer Facebook-Seite an.

dpa

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Gewaltiger Gestank weckt die Bewohner von Costa Ricas Golf von Nicoya: Unzählige tote Sardellen liegen am Ufer. Die Behörden tappen im Dunkeln, was …
Mysteriöses Fischsterben an Costa Ricas Pazifikküste

Kommentare