Tödliche Schießerei auf Marktplatz in Korsika

Paris - Ein bei Touristen beliebter Marktplatz auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika ist Schauplatz einer blutigen Schießerei mit einem Toten und zwei Verletzten geworden.

Ein Maskierter feuerte am Samstagvormittag aus zunächst ungeklärten Gründen auf einen 49-Jährigen, der auf dem Gemeindeplatz von Sartène in einem Straßencafé saß. Der Angegriffene zog ebenfalls eine Waffe und erschoss den Angreifer, wie ein Gendarmeriesprecher mitteilte. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Neben dem Angegriffenen wurde bei der Schießerei ein weiterer Mann verletzt. Ihn traf offensichtlich ein Querschläger, als er sich schützend vor seinen Sohn stellen wollte. Als möglicher Hintergrund für die Schießerei wurde eine Abrechnung unter Kriminellen genannt. In Korsika sind in den vergangenen Jahren Dutzende Menschen bei ähnlichen Verbrechen ums Leben gekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Pamplona: Acht Spanier bei Stierhatz durch Hörner verletzt
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare