Schwertangriff

Tödliche Stichattacke in Stuttgart: Was ist das Motiv?

Ein Polizistin der Spurensicherung arbeitet in der Tatnacht am Tatort in Stuttgart-Fasanenhof. Foto: Sven Kohls/SDMG
+
Ein Polizistin der Spurensicherung arbeitet in der Tatnacht am Tatort in Stuttgart-Fasanenhof. Foto: Sven Kohls/SDMG

Mit einer Art Schwert ersticht in Stuttgart ein Mann einen anderen auf offener Straße. Ein Verdächtiger wird verhaftet und gesteht. Die Ermittler gehen von persönlichen Beweggründen aus.

Stuttgart (dpa) - Hinter der tödlichen Schwert-Attacke von Stuttgart stehen laut Staatsanwaltschaft ausschließlich persönliche Beweggründe des mutmaßlichen Täters.

«Es gibt weder religiöse noch politische Motive», sagte Staatsanwalt Heiner Römhild am Freitag. Ob sich der in Untersuchungshaft sitzende geständige Mann schon zu Details geäußert hat, teilte er nicht mit.

Derzeit werde die Identität des 28-Jährigen geklärt, der am Mittwoch einen 36-Jährigen nach einem Streit mit zahlreichen Stichen umgebracht haben soll. Bislang ging die Polizei davon aus, dass er Syrer ist und seit 2015 in Deutschland mit einem gültigen Aufenthaltsstatus lebt. Er war in Stuttgart polizeibekannt, erklärte ein Polizeisprecher - ohne zu sagen weshalb.

Die Polizei will am Freitag weitere Zeugen vernehmen. Darunter seien Anwohner und Bekannte des Opfers und des mutmaßlichen Täters, sagte ein Sprecher.

Der 36 Jahre alte Deutsche war nach dem Angriff blutüberströmt auf der Straße liegen geblieben. Zeugen verständigten die Polizei. Unter anderem mit einem Hubschrauber fahndete sie nach dem Verdächtigen und stellte ihn wenige Stunden später in der Nähe des Tatorts.

Nach der Tat kursierten mehrere Videos davon im Netz. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart prüft, ob sich Menschen, die Videos aufgezeichnet und hochgeladen haben, strafbar gemacht haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Vier Tote bei Sturm in Istanbul
WELT
Vier Tote bei Sturm in Istanbul
Vier Tote bei Sturm in Istanbul
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
WELT
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Nach Karneval: Inzidenz steigt auf Rekordhoch
WELT
Nach Karneval: Inzidenz steigt auf Rekordhoch
Nach Karneval: Inzidenz steigt auf Rekordhoch
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido verwirrt Fans - die fragen nach ihrem Po
WELT
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido verwirrt Fans - die fragen nach ihrem Po
Anna-Maria Ferchichi: Frau von Bushido verwirrt Fans - die fragen nach ihrem Po

Kommentare