Tödlicher Unfall bei begleitetem Fahren

Stockach - “Begleitetes Autofahren“ mit tödlichem Ende: Bei einem Frontalzusammenstoß nahe Stockach (Kreis Konstanz) sind der 17 Jahre alte Autofahrer und ein 16-Jähriger ums Leben gekommen.

Der Vater des 17-Jährigen, der als vorgeschriebene Begleitperson auf dem Beifahrersitz saß, und drei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Der 17-Jährige hatte laut Polizei vom Montag schon einen Führerschein.

Wie es zu dem Unfall am Sonntagabend kommen konnte, ist bislang unklar. “Es scheint, als ob der Fahrer etwas die Kontrolle verloren hat und zu weit nach links geriet“, sagte der Polizeisprecher. Bei dem Zusammenprall mit einem entgegenkommenden Auto wurden der Fahrer und der hinter ihm sitzende 16-Jährige so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste

Kommentare