Sturm wütet in Rheinhessen - Bilder

Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
1 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
2 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
3 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
4 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
5 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
6 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
7 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder
8 von 13
Tornado wütet in Rheinhessen - Bilder

Offenbach - Wirbelstürme und Gewitter haben in weiten Regionen Deutschlands schwere Schäden angerichtet.  Besonders hart traf es das rheinhessische Framersheim.

Der Sturm richtete einen Millionenschaden an. An die 100 Häuser seien beschädigt worden, sagte Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz (beide SPD) sagten am Mittwoch mit. „Die Bilder der Zerstörung sind erschreckend.“

Ob ein Tornado oder eine extreme Fallböe in dem rheinhessischen Ort am Dienstagabend gewütet hatte, stand am Mittwoch noch nicht eindeutig fest. „Es kann beides gewesen sein“, sagte Andreas Friedrich, der Tornadoexperte des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Auch interessant

Meistgelesen

Zöllner kontrollieren Gepäck - Was sie darin entdecken verursacht Gänsehaut 
Zöllner kontrollieren Gepäck - Was sie darin entdecken verursacht Gänsehaut 
Schock! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Schock! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Immer mehr künstliche Kniegelenke
Immer mehr künstliche Kniegelenke
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.