Mehrere heftige Detonationen

Tote bei Anschlag auf Polizei-Konvoi in Kabul

Mindestens 27 Polizisten kamen bei dem Anschlag in Kabul ums Leben.
+
Mindestens 27 Polizisten kamen bei dem Anschlag in Kabul ums Leben.

Kabul - Bei einem Anschlag der Taliban auf einen Polizei-Konvoi in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind viele Menschen getötet und verletzt worden.

Bei Anschlägen der Taliban auf einen Polizei-Konvoi in Kabul sind am Donnerstag mindestens 27 Polizisten getötet worden. 40 weitere Menschen seien am Vormittag bei den beiden heftigen Explosionen in einem Viertel im Westen der afghanischen Hauptstadt verletzt worden, sagte ein Vertreter des Innenministeriums der Nachrichtenagentur AFP. Die islamistische Taliban-Bewegung bekannte sich zu dem Angriff auf den Konvoi mit Polizeirekruten.

Der Taliban-Sprecher Sabibullah Mudschahid sagte, es habe bei dem Anschlag "viele Tote und Verletzte" gegeben. Der Vertreter des Innenministeriums sagte, es werde untersucht, ob es sich um Autobomben oder Selbstmordanschläge handelte.

Die Taliban verüben in ihrem Kampf gegen die Regierung Afghanistans regelmäßig Anschläge auf Polizei, Armee und Behörden. Seit dem Abzug der internationalen Kampftruppen Ende 2014 hat sich die Sicherheitslage deutlich verschlechtert.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Totale Sonnenfinsternis: Hier kann man am Samstag die „schwarze Sonne“ bestaunen
WELT
Totale Sonnenfinsternis: Hier kann man am Samstag die „schwarze Sonne“ bestaunen
Totale Sonnenfinsternis: Hier kann man am Samstag die „schwarze Sonne“ bestaunen
Biologe veröffentlicht Grafik zu Omikron: „Dann gibt es einen Anstieg jenseits dessen, was wir bisher sahen“
WELT
Biologe veröffentlicht Grafik zu Omikron: „Dann gibt es einen Anstieg jenseits dessen, was wir bisher sahen“
Biologe veröffentlicht Grafik zu Omikron: „Dann gibt es einen Anstieg jenseits dessen, was wir bisher sahen“
Hintergründe nach Fund von fünf Toten weiter unklar
WELT
Hintergründe nach Fund von fünf Toten weiter unklar
Hintergründe nach Fund von fünf Toten weiter unklar
Corona-Proteste: Angriffe auf Journalisten - weitere Demos geplant
WELT
Corona-Proteste: Angriffe auf Journalisten - weitere Demos geplant
Corona-Proteste: Angriffe auf Journalisten - weitere Demos geplant

Kommentare