Mehr als 470 Insassen

Tote bei Fährunglück vor Südkorea

1 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
2 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
3 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
4 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
5 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
6 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
7 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
8 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.

Seoul - Eine Fähre gerät vor Südkorea in schwere Seenot und geht fast ganz unter. Eine dramatische Rettungsaktion läuft, um möglichst viele der mehr als 470 Insassen in Sicherheit zu bringen.

Meistgelesen

Zeitumstellung 2017: Heute Nacht werden Uhren auf Sommerzeit umgestellt
Zeitumstellung 2017: Heute Nacht werden Uhren auf Sommerzeit umgestellt
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Nach Angriff auf Soldaten: Mann am Pariser Airport getötet
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann
Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert

Kommentare