„Es gab null Chance zu reagieren“

Tragischer Unfall: Autofahrer von Metallplatte erschlagen

+
Ein Metallteil hat ein Auto im Ruhrgebiet getroffen und den Fahrer getötet.

Schermbeck - Ein Autofahrer im Norden des Ruhrgebiets ist auf der Autobahn 31 am Samstag durch eine Metallplatte tödlich verletzt worden.

Das zwei bis drei Kilogramm schwere Metallteil stamme vermutlich von einem Lastwagen und sei von der Gegenfahrbahn herübergeschleudert worden, sagte ein Sprecher der Polizei in Münster am Samstag. „Es gab null Chance zu reagieren.“ Durch den Aufprall geriet der getroffene Fahrer mit seinem Wagen dann selbst auf die Gegenfahrbahn. Der Unfallverursacher sei noch unbekannt, erklärte die Polizei. Die Ermittler setzen deshalb auf Hinweise von Zeugen. Die A 31 war in Höhe Schermbeck in Richtung Norden zunächst gesperrt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Jakarta - Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in …
Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare