30er Jahre sind zurück

Trendfrisuren für den Mann

+
Präzise geschnittene Frisuren im Stil der 30er Jahre erleben in diesem Jahr ein Comeback. Foto: Mario Nägler/Zentralverband Friseurhandwerk

Retro bleibt angesagt. Das gilt auch für Männer-Frisuren. Hier gibt nun der 30er-Jahre-Stil den Trend vor. Dabei lassen sich die Herren von einer bekannten Romanverfilmung inspirieren.

Hamburg (dpa/tmn) - Friseure holen für Männer einen Trendschnitt der Vergangenheit aus der Kiste: Der Messerschnitt feiert ein Comeback, berichtet der Friseur Willi Decker aus Hamburg. "Der ist ideal für den angesagten Herrenschnitt im Stil der 30er Jahre, der besonders präzise geschnitten werden muss."

Anleihen nimmt die Frisurenmode für den Mann auch bei einem anderen Jahrzehnt: den 20er Jahren. Genauer gesagt bei den Frisuren in der Romanverfilmung von "Der große Gatsby". "Kurze Konturen, längeres Deckhaar und Scheitel kennzeichnen diesen Trend", erläutert Roberto Laraia, Art Director des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks in Köln.

Künstliche Haarfarben sollen am Mann möglichst natürlich wirken, nennt Decker einen dritten Trend. Aber es geht auch anders: Für den Friseur Udo Walz aus Berlin sind "blondierte Spitzen sehr angesagt, ebenso Grautönungen, die das natürliche Grau lebendiger und ausdrucksstärker machen".

Ebenfalls angesagt bleibt der Bart. "Neben den klassischen Varianten ist jetzt vor allem der Sieben-Tage-Bart gefragt", so Decker.

Auch interessant

Meistgelesen

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch
Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!
Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!
Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 
Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.