Mobbing in abgestelltem Zug?

Tritt in Genitalien: Streit zwischen Lokführer und Reinigungskraft eskaliert

Ein Lokführer und eine Reinigungskraft sind in Rheinland-Pfalz handfest aneinandergeraten.

Grünstadt - Der Zug wurde nach der letzten Fahrt in der Nacht zu Mittwoch im Bahnhof Grünstadt nahe Mannheim abgestellt und sollte geputzt werden. „Nach Ansicht der Reinigungskraft habe der Lokführer ihm absichtlich das Licht ausgestellt, um ihn zu ärgern“, teilte die Polizei am Morgen mit. Als der 47-Jährige den Lokführer zur Rede stellen wollte, habe der ihm in die Genitalien getreten. 

Der 48 Jahre alte Lokführer gab dagegen an, der Reinigungsmann habe ihn grundlos attackiert, geschlagen und gekratzt. Eine Polizeistreife griff ein, beide Männer wurden ärztlich versorgt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Matthias Balk

Auch interessant

Meistgelesen

Studentin glaubt, mit Freund zu schlafen - danach sieht sie, wer da eigentlich neben ihr liegt
Studentin glaubt, mit Freund zu schlafen - danach sieht sie, wer da eigentlich neben ihr liegt
Spektakulärer Gondel-Crash im Zillertal - Wie konnte es so weit kommen?
Spektakulärer Gondel-Crash im Zillertal - Wie konnte es so weit kommen?
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder

Kommentare