Ursache noch unklar

Unfall auf A96: Zwei Menschen verbrennen im Auto

+
Zwei Menschen verbrennen im Auto.

Mindelheim - Schreckliche Bilder am Dienstagmorgen auf der A96 bei Mindelheim. Bei einem Auffahrunfall sind am Dienstagmorgen zwei Menschen in ihrem Wagen verbrannt.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 96 München-Lindau sind am Dienstagmorgen zwei Menschen in ihrem Wagen verbrannt. Kurz nach der Anschlussstelle Mindelheim sei es im fließenden Verkehr zu dem Unfall mit zwei Autos gekommen, berichtete die Polizei. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand das vordere Fahrzeug voll in Flammen. Bisher ist unklar, ob die beiden Insassen eingeklemmt waren oder ob sie wegen ihrer Verletzungen nicht mehr aus dem Auto kamen. Auch ihre Identität steht noch nicht fest.

Die Autobahn blieb für die Bergungsarbeiten und die Spurensicherung stundenlang in Richtung Lindau gesperrt. Ein Gutachten soll den genauen Unfallhergang klären. Nach ersten Erkenntnissen war der Wagen mit den zwei Insassen an der Anschlussstelle auf die Autobahn gefahren. Nach etwa 100 Metern fuhr dem Wagen mit hohem Tempo ein anderer Pkw auf, dessen Fahrer mit leichten Verletzungen davonkam. Durch die Wucht des Aufpralls drehten sich beide Autos und kamen schließlich auf der linken Fahrspur zum Stehen. Das ausgebrannte Fahrzeug war laut Polizei in Bayern zugelassen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bundesverwaltungsgericht billigt Elbvertiefung

Hamburg - Das  Bundesverwaltungsgericht hat die Elbvertiefung gebilligt - weitgehend. Die Ausbaggerung kann vorerst aber noch nicht beginnen
Bundesverwaltungsgericht billigt Elbvertiefung

Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Jakarta - Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in …
Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Explosion in französischem Atomkraftwerk

Flamanville - Im nordfranzösischen Atomkraftwerk Flamanville hat sich eine Explosion in einem Maschinenraum ereignet. Ein Verstrahlungsrisiko besteht …
Explosion in französischem Atomkraftwerk

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion